21.11.2014

 CDU/FDP tagt zum Kreishaushalt 

 Die CDU-Kreistagsfraktion hat sich im Rahmen ihrer zweitägigen Klausurtagung in Freyburg intensiv mit dem Entwurf des Kreishaushaltes für das Jahr 2015 beschäftigt und dabei grundsätzliche Zustimmung signalisiert.

Die Kreisräte begrüßten dabei vor allem, dass nach dem vorliegenden Entwurf die Kreisumlage auch 2015 in ihrer absoluten Höhe nicht steigen soll. Sie liegt wiederum bei 55,83 Millionen Euro und ist damit wiederholt die niedrigste in ganz Sachsen-Anhalt.

Gleichzeitig verwiesen die Fraktionsmitglieder auf die in der mittelfristigen Finanzplanung ausgewiesenen Defizite, welche eine Reaktion erforderten.

„Vor dem Hintergrund rapide sinkender Landeszuweisungen an die Kommunen ist es ein wichtiges Signal, dass nicht auch noch der Kreis die Städte und Gemeinden zusätzlich belastet. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, müssen wir auf absehbare Zeit wieder zu ausgeglichenen Haushalten kommen. Hier plädiere ich für eine durchdachte Strategie, statt hektischer Betriebsamkeit. So sollten wir insbesondere die Zuschüsse an die kreiseigenen Gesellschaften wie die PVG im Auge behalten. Die Prüfung der Betreibung der Bahnstrecke Weißenfels-Zeit ist dabei ein interessanter Ansatz,“ fasste der Fraktionsvorsitzender Jörg Riemer die Diskussion zusammen.

Klausurtagung CDU/FDP Kreistagsfraktion
 
CDU-Kreisverband Burgenlandkreis Oststraße 31
D 06618 Naumburg (Saale)
Telefon: 03445 / 20 34 71
Fax: 03445 / 20 34 07
info@cdu-burgenlandkreis.de
Pressekontakt03445 / 203471