14.05.2014

Landratskandidaten stehen Rede und Antwort

Mitteldeutsche Zeitung veranstaltet öffentliche Wahlforen und befragt die Kandidaten für das Amt des Landrates zu ihren Programmen. 

Die Mitteldeutsche Zeitung veranstaltete im Vorfeld der Landratswahlen am 25. Mai zwei öffentliche Wahlforen, in denen die Kandidaten für dieses Amt den Bürgern ihre drängenden Fragen beantworteten. Der Moderator und Leiter der Lokalredaktionen Weißenfels und Zeitz, Birger Zentner, stellte in Zeitz Themen wie die weitere Nutzung des Droyßiger-Zeitzer-Forstes sowie die Ortsumgehung Theißen in den Mittelpunkt. „Was den Droyßiger-Zeitzer-Forst angeht, möchte ich gerne ein Vermittler sein zwischen den Bürgern und der Bundeswehr. Es ist mir sehr wichtig, dass die Interessen beider Seiten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.“, betont der Landratskandidat Götz Ulrich. 

MZ Wahlforum in Zeitz

In Weißenfels dominierten hingegen andere Themen: Die Erweiterung des Kohletagebaus bewegt hier viele Menschen. Ulrich sprach sich für die Aufschließung eines weiteren Tagebaus aus, mit der Bedingung eines neu gebauten Kraftwerks in Profen. „Während der Übergangsphase zur regenerativen Energie benötigen wir zur Absicherung der Grundlast auch weiterhin die einheimische Kohle. Außerdem ist die MIBRAG einer der größten Arbeitgeber der Region und nimmt auch ihre soziale Verantwortung wahr“, erinnert Götz Ulrich die Anwesenden. Die geplante Stromtrasse durch das Wethautal sowie die Förderung der Kulturlandschaft waren weitere Diskussionspunkte, zu denen er Stellung nahm.

Kandidatenvorstellung in Weißenfels
 
CDU-Kreisverband Burgenlandkreis Oststraße 31
D 06618 Naumburg (Saale)
Telefon: 03445 / 20 34 71
Fax: 03445 / 20 34 07
info@cdu-burgenlandkreis.de
Pressekontakt03445 / 203471