30.01.2015

CDU Burgenlandkreis stellt Jubiläum der Wiedervereinigung in Mittelpunkt

 Besuch beim Heimatverein Teuchern

 

Teuchern.  Die CDU Burgenlandkreis will im 25. Jahr der Deutschen Einheit in besonderer Weise herausstellen, dass das in Frieden und Freiheit wiedervereinigte Deutschland ein Glücksfall für alle Deutschen ist. „Gerade in Zeiten, in denen die Unzufriedenheit der Pegida-Anhänger sehr in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt ist, sollten wir nicht vergessen, dass es den meisten Deutschen – auch im internationalen Vergleich- sehr gut geht. Damit ignorieren wir nicht, dass es auch Sorgen, Unzufriedenheit und Zukunftsangst geben kann“, sagte CDU-Kreisvorsitzender Götz Ulrich anlässlich einer Sitzung des Kreisvorstandes in Teuchern.

In Teuchern war der Kreisvorstand der Union jetzt im Kultur- und Vereinshaus „Zum Grünen Baum“ in Teuchern zusammengekommen und damit einer Einladung des Vorsitzenden des Heimatvereins, Manfred Gießler, gefolgt. Anlass der Einladung war die Besichtigung der Sonderausstellung „Zwischen Schrebergarten und Diktatur - Teuchern unter Hammer, Zirkel, Ährenkranz“, die der Teucherner Heimatverein unter Federführung von Manfred Gießler im Herbst letzten Jahres eröffnet hatte.  „Mit der Sonderausstellung hat der Heimatverein in ehrenamtlicher Arbeit ein Stück Heimatgeschichte aufgearbeitet und konserviert. Auch der Aufbau des Vereinshauses, in dem sich neben dem Heimatverein auch ein weiterer Verein mit seinen Ausstellungsräumen, der Seniorenclub und die Bibliothek befindet, ist ein gutes Beispiel ehrenamtlichen Engagements zum Erhalt der Lebensqualität im ländlichen Raum“, so der Landtagsabgeordnete Harry Lienau aus Weißenfels. Der Naumburger Landtagsabgeordnete Daniel Sturm stellte fest: „Diese Einrichtung ist ein kultureller Leuchtturm für die ganze Region. Es ist wichtig und richtig, sich mit diesem Teil der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Für die Schulen der Region ist diese Ausstellung eine Möglichkeit, die jüngere Geschichte für die Schüler greifbarer zu machen.“

In der Sitzung des Kreisvorstandes im Anschluss an die Führung wurden auch aktuelle politische Themen der Einheitsgemeinde Teuchern sowie des Burgenlandkreises mit Mitgliedern des Stadtrates, darunter dessen Ratsvorsitzender Herbert Rosenthal, besprochen. Hierbei ging es auch um die Abstufung der Landesstraße 197 zur Gemeindestraße sowie die Entsorgung von Abfällen in Naundorf. Auch die Unterbringung von Asylbewerbern im Burgenlandkreis war ein Thema. „Es liegt mir am Herzen, diesbezüglich mit den Bürgerinnen und Bürgern direkt ins Gespräch zu kommen, um aufzuklären und auch um eine große Unterstützung bei der Integration von Menschen zu werben, die zu uns kommen und Schutz suchen“, so CDU-Kreisvorsitzender und Landrat Götz Ulrich.

Die Vorstandssitzungen der CDU Burgenlandkreis finden monatlich an wechselnden Orten im Burgenlandkreis statt, um mit den Mitgliedern und Mandatsträgern der CDU vor Ort ins Gespräch zu kommen.

CDU-Kreisverband Burgenlandkreis Oststraße 31
D 06618 Naumburg (Saale)
Telefon: 03445 / 20 34 71
Fax: 03445 / 20 34 07
info@cdu-burgenlandkreis.de
Pressekontakt03445 / 203471